DC-3

Ein Flugzeugwrack am schwarzen Strand von Island

Auf Island gibt es eine herausragende Fotolocation abseits der üblichen Wasserfälle und Geysire: Ein altes, abgestürztes Flugzeugwrack einer amerikanischen DC3 – eigentlich eine C-117 – liegt hier inmitten des schwarzen Sandes am Strand von Sólheimasandur und bietet sich als besonderes Fotomotiv an. 

Absturz der DC-3 im Jahre 1973

Flugzeugwrack einer DC-3 am Strand
Flugzeugwrack einer DC-3 am Strand

Das Flugzeug der US Navy ist hier bei schlechtem Wetter in einer Nacht im November 1973 abgestürzt. Die isländische Natur kann sehr rau sein. Die Crew überlebte und die US Navy demontierte damals alles was sich noch weiterverwenden ließ. Den Rest ließ man liegen. Und so liegt das Wrack hier bis heute.

Über 380 Maschinen abgestürzt

Seit 1973 liegt das Flugzeugwrack am Strand
Seit 1973 liegt das Flugzeugwrack am Strand

Interessanterweise ist dieses Flugzeug bei Weitem nicht das Einzige welches den Amerikanern auf Island verloren ging. In den Jahren während und nach dem zweiten Weltkrieg sind über 380 Flugzeuge dieses Typs auf der ganzen Insel abgestürzt. Manche wurden von den Isländern vollständig demontiert und verschrottet, andere dienten als Schuppen oder Schafstall. Nur die Lage mitten am einsamen, schwarzen Sandstrand macht dieses Wrack zu etwas Besonderem.

Gut markierter Weg zum Flugzeugwrack

Gut markierter Weg zum Flugzeugwrack
Gut markierter Weg zum Flugzeugwrack

Einige Besucher und Fotografen haben sich hier in den letzten Jahren auf der Suche nach dem Wrack verlaufen oder sind in Nebel oder Schneestürmen verloren gegangen und mussten vom Rettungsdienst eingesammelt werden. Deswegen hat man in jüngster Zeit mehr und mehr Maßnahmen getroffen, das Ganze sicherer zu gestalten. So gibt es nun einen Parkplatz an der Ringstraße und einen gut markierten Weg, der zum Flugzeugwrack führt. Außerdem wurde ein Zaun gezogen, so dass man nicht mehr mit einem Geländefahrzeug dort hin fahren kann.

Stoßzeiten vermeiden

Das Innere der DC-3
Das Innere der DC-3

Vom Parkplatz erreicht man das Flugzeugwrack in gut 45 Minuten auf einer recht eintönigen Strecke zu Fuß. Will man die DC-3 fotografieren so empfiehlt sich ein Besuch am frühen Morgen oder späten Abend. Ansonsten wird man es recht schwer haben das Motiv menschenleer zu erleben. Viele Besucher können leider dem Drang nicht wiederstehen auf das Flugzeug oder hinein zu klettern um Selfies zu machen. Das ist natürlich keine gute Sache für diese Location und es ist zu erwarten, dass die Isländer in Zukunft weitere Maßnahmen treffen werden, dies zu verhindern.

Ähnliche Artikel

Ein Gedanke zu „Ein Flugzeugwrack am schwarzen Strand von Island“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.