Sardinien ist immer eine Reise wert. Und Sardinien besticht zweifelsohne durch seine Strände. Die folgenden Reisefotografien entstand in den Jahren 2010 und 2011.

Karibische Traumstrände mitten in Europa

Eine besonders schöne Ecke von Sardinien liegt an der Ostküste rund um Costa Rai. Von hier bis hinunter nach Villasimius reihen sich die Buchten mit Traumständen aneinander.

Weißer, fast karibischer Sand und kristallklares Wasser sind das Markenzeichen der Insel. Obwohl man hier in Europa ist, fühlt man sich doch fast wie in der Karibik. 

Torre di Porto Giunco

In Villasimius ist einer der größten Strände eingebettet in eine Lagunenlandschaft. Hier am Spiaggia di Notteri kann man sogar eine kleine aber lohnenswerte Küstenwanderung zum Torre di Porto Giunco machen. Von diesem mittelalterlichen Wehrturm hat man eine traumhafte Aussicht über die Küste.

Bootsfahrt an der Steilküste von Sardinien

Ein weiteres Highlight ist eine Bootsfahrt an der etwas nördlicher gelegenen Steilküste. Von Arbatax aus kann man sie bequem mit dem Boot erreichen. Hier gibt es immer wieder kleine Traumbuchten, die zum baden einladen. Darunter die Cala Goloritzé und die Cala Luna. Hier findet man auch einige Grotten, die man vom Strand aus betreten kann. 

Ähnliche Artikel

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.