Der Gardasee am Rande der Südalpen verbindet die alpine Bergwelt mit dem Dolce Vita-Lebensstil Norditaliens. Hier lässt es sich gut aushalten. 

Der südliche Gardasee

Auf dieser Reise haben wir den Süden des Sees besucht. Hier laden Ortschaften wie Sirmione und Desenzano zum bummeln ein. Können aber gerade in den Abendstunden auch recht tummelig sein.

Die Halbinsel von Sirmione eignet sich nicht nur zum schwimmen sondern bietet bei einem kleinen, teils abenteuerlichen Umrundungs-Spaziergang über Felsen und durch knietiefes Wasser entlang der Steilküste zahlreiche schöne Fotomotive. Auch der Besuch der alten Festungsanlage ist empfehlenswert.

Das naheliegende Verona

Sofern es die Zeit zulässt spricht auch nichts gegen einen kleinen Ausflug in den kühleren Abendstunden ins ca. 45 Minuten entferne Verona. Hier gibt es nicht nur optische Schönheiten sondern auch lukullische Genüsse zu bewundern.

Ähnliche Artikel

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.