Tour von der Grabs über den Tobelsee zur Tilisuna Hütte und zurück nach Tschagguns im Montafon.

Schwarze Wolken verdüsterten den Blick zu Sonne am zweiten Tag unseres Wochenendes im Montafon und wir rechneten fest damit, dass wir unsere geplante Tour wegen Regen abblasen mussten.
Glücklicherweise verschwanden diese unerwarteter Weise und so starteten wir unsere Tour zur Tilisunahütte an der Bergstation der Grabs-Bahn (1365m).

Von dort ging es zunächst noch auf breiten Wegen hinauf zum Tobelsee (2041m), von dem sich ein einmaliges Wasserspiel und eine herrliche Aussicht hinüber zu den drei Türmen bot.

Über den Schwarzhornsattel (2166m) stiegen wir über ein paar Schneefelder, die den Weg kreuzten hinüber zur Tilisunahütte (2208m). Der wieder zugezogene Himmel und das von Schneefeldern durchzogene Hochmoor am Tilisuna See verliehen dem ganzen Unternehmen einen mystischen Charakter, wobei man erwartete, in Kürze Frodo oder Gandalf über den Weg zu laufen.

Nach dem obligatorischen Einkehrschwung an der Tilisunahütte machten wir uns über den Tilisuna See an den langen Abstieg über Walser Alpe und Gampadels Alpe zurück nach Tschagguns (734m).

Ähnliche Artikel

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.