Fotografie in Lissabon, Portugals größter Metropole und an der Algarve, Portugals Südküste.

Lissabon

Lissabon ist die Hauptstadt von Portugal und gleichzeitig mit den umliegenden kleineren Städten und Gemeinden die größte Metropole des Landes.

Wie in allen Städten empfiehlt sich eine Unterkunft im Zentrum zu suchen. Und so weilten wir in der Altstadt weit oben und hatten eine sagenhafte Aussicht hinunter auf den Rossio-Platz bis vor zum Tejo, dem breiten Fluss der hier seine Mündung in den Atlantik hat.

Rote Hängebrücke und Cristo Statue

In Lissabon kommt einem vieles merkwürdig bekannt vor. Beispielsweise die rote Hängebrücke über den Fluss erinnert stark an die Golden Gate Bridge. Die hügelige Stadt ähnelt an vielen Stellen San Francisco.
Die Cristo Statue mit ausgestreckten Armen hat man auch in Rio de Janeiro schon einmal gesehen. 

Eine Besonderheit sind die vielen mit Kacheln verzierten Häuser in der Altstadt. Die kleinen Gassen bieten zahlreiche Motive.

Algarve

Die Algarve hingegen ist die Küstenregion im Süden und Südwesten von Portugal. Im Süden bekannt für die Felsalgarve mit Steilküsten, traumhaften Ständen und türkisblauem Wasser. Ein guter Kontrast nach einem Aufenthalt in der umtriebigen Metropole.

Der Westen der Algarve ist wilder, die Strände sind weitläufiger. Auch hier kommen wieder Erinnerungen an die Westküste von Kalifornien in den Sinn. Highway #1 und Bug Sur lassen grüßen. Dank der hohen Wellen ist die Westalgarve einer der besten Surfing-Hotspots in Europa.

 

Ähnliche Artikel

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.