Die drei Zinnen (Tre Cime di Lavaredo) sind zweifelsohne eines der Highlights der Südtiroler Dolomiten. Die Felsengruppe, deren höchste Spitze bis 2999 m in den Himmel der italienischen Alpen ragt, lässt sich auf einem gut 3-4 Stunden langen Rundweg von allen Seiten erkunden.

Weg zu den Drei Zinnen
Weg zu den Drei Zinnen

Der Weg ist relativ einfach und so ist es kein Wunder, dass viele Touristen aus aller Welt die Gelegenheit nutzen, dieses Naturwunder zu besichtigen. Die meisten kehren jedoch spätestens am Paternsattel am Fuße der Kleinen Zinne zum Ausgangspunkt am Rifugio Auronzo zurück.

Südtirol
Südtirol

Der beste und charakteristischste Blick auf die drei Felsentürme ergibt sich aber von der Nordseite. Dort liegt auch die Dreizinnenhütte, die zu einem Einkehrschwung mit einmaligem Panorama einlädt.

Blick von der Dreizinnenhütte
Blick von der Dreizinnenhütte

Wenn man die Tour erst am Nachmittag beginnt, so werden die Felsen von Westen her von der Sonne beschienen und leuchten im rötlichen Licht der frühen Abendsonne.
Der Weg führt weiter in Richtung Westen über die Langalm zurück zum Rifugio Auronzo.

Die Drei Zinnen
Die Drei Zinnen

 

Ähnliche Artikel

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.