Das Lechtal ist ein wirklich spannendes Gebiet. Im Sommer wie im Winter. Und gerade im Winter gibt es hier eine wunderschöne Schneewanderung durch die Lechtaler Alpen zu begehen.

Ski-Eldorado am Arlberg

Zürs und Lech sind eigentlich bekannt als Ski-Eldorado. Das Ski Arlberg Ressort ist mittlerweile das größte Skigebiet Österreichs und eines der Big Five weltweit. Nichtsdestotrotz lässt es sich hier auch vortrefflich winterwandern.

Gut beschilderte Winterwanderwege
Gut beschilderte Winterwanderwege

Schottische Hochlandrinder in den Alpen

Die Tour beginnt an der Bergstation der Schlosskopf-Sesselbahn. Von hier folgt man dem gespurten Weg hinüber zum naheliegenden und vermutlich höchsten Schottenhof Europas. Hier stößt man unvermutet auf schottische Hochlandrinder und ihre Kälber.

Ein Hochlandkalb in Lech
Ein Hochlandkalb in Lech

Auenfeld im Lechtal

Weiter geht der Weg in nördliche Richtung vorbei an der Auenfeldjet Bergstation und in einem großen Ring durch das Auenfeld. Hier könnte man im Sommer vermutlich auch gut mit dem Mountainbike fahren. Wird auf der Liste notiert.

Winterwanderweg zur Kriegeralpe
Winterwanderweg zur Kriegeralpe

Vom Wolf zum Krieger

Nach diesem kleinen Schlenker führt der Weg hinauf zur Bergstation der Petersboden Sesselbahn. Hier gibt es auch mit „Der Wolf“-Hütte eine erste Einkehrmöglichkeit. Aber wer will jetzt schon Pause machen? Noch etwa 30 Minuten geht es weiter den Berg hinauf bis zur Kriegeralpe. Wintertechnisch ist hier ohne Ski oder Schneeschuhe dann der Umkehrpunkt erreicht.

Kriegeralpe im Lechtal
Kriegeralpe im Lechtal

Rückweg über Oberlech nach Lech

Zurück geht es auf dem gleichen Weg zunächst zurück zum Wolf, dann weiter hinab bis Oberlech. Hier kann man dann entweder den Talabstieg komplettieren oder per Bergbahn Lech-Oberlech wieder hinab fahren.

Sit-in am Wolf
Sit-in am Wolf

Ähnliche Artikel

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.