Die Órganos (Orgelpfeifen) sind eine Felsenformation oberhalb von La Orotava auf der Kanareninsel Teneriffa. Entlang derer gibt es einen Rundwanderweg mit Aussicht hinüber auf den Teide, den Vulkanberg der Insel und mit 3718m nebenbei höchsten Erhebung von Spanien, außerdem hinunter ins Orotava-Tal, auf Puerto de la Cruz und natürlich den tiefblauen Atlantik.

La Caldera auf Teneriffa
La Caldera auf Teneriffa

Startpunkt der Tour ist La Caldera, ein natürlicher kleiner Krater und Rastplatz etwas abseits der TF21 auf gut 1200m. Wir liefen die Tour zunächst unbewusst in umgekehrter Richtung, da ein Stück des Weges abgesperrt war. Zunächst ging es recht steil in Serpentinen gerade hinauf auf den eigentlichen Höhenweg oberhalb der Órganos. Insgesamt sollten es ca. 450 Höhenmeter werden, es kam uns jedoch mehr vor. Die Route selbst war auch mehr als schlecht, eher gar nicht ausgeschildert und die drei mitgebrachten Karten zeigten zu allem Übel drei unterschiedliche Ansichten des Wegenetztes der Gegend. Die tatsächliche Anzahl an Pfaden, Abzweigungen und Kreuzungen überstieg das in den Karten aufgezeichnete um ein vielfaches. In jüngster Zeit hatte man Pfosten für Wegweiser aufgestellt jedoch noch nicht mit Schildern bestückt.

Aussicht auf den Atlantik
Aussicht auf den Atlantik

So liefen wir eher nach Gefühl, holten uns bei entgegenkommenden Wanderern aber immer wieder die Gewissheit, dass wir auf dem richtigen Weg sind.
Wir passierten die Orgelpfeifen und folgten weiter dem Weg Richtung Osten. Ein ganzes Stück ging es weiter entlang des Hanges, bis sich der Weg dann wieder über zahlreiche Abzweigungen und Kreuzungen abwärts in Richtung Tal schlängelte. Da wir den gesperrten Weg nicht nutzen konnten, mussten wir über Aguamansa und die dortige Forellenzucht wieder zurück zum Parkplatz am La Caldera.

Blick auf den Teide
Blick auf den Teide

Alles in allem, war es jedoch trotzdem eine schöne und aussichtsreiche, wenn auch etwas unkoordinierte Tour.

Wanderung zu den Órganos
Wanderung zu den Órganos

 

Ähnliche Artikel

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.