Gran Canaria ist die Drittgrößte der Kanarischen Inseln im Atlantik vor der Küste von Marokko. Dieser fotografische Besuch brachte uns zurück zu den Dünen von Maspalomas und in die Bergwelt der Insel.

Die Dünen von Maspalomas

Fast wie eine Miniaturausgabe der Sahara kommt die Dünenlandschaft von Maspalomas daher. 

Die Sanddünen von Maspalomas
Die Sanddünen von Maspalomas

Einen guten Überblick hat man vom Aussichtspunkt in der Nähe des Centro de información Las Dunas de Maspalomas. Hier erleben wir einen sehenswerten Sonnenuntergang. Die Dünen leuchten golden und die Schatten werfen interessante Muster. Fotografisch ergibt sich das eine oder andere spannende Motiv. Hier hat es uns bei unserem Besuch 2014 schon sehr gut gefallen.

Ins Bergland von Gran Canaria

Einige schöne Ansichten birgt die Bergwelt von Gran Canaria. Es gibt unter anderem einen noch deutlich sichtbaren Vulkankrater. Die Caldera Los Marteles bei Cazadores ist das Überbleibsel der vulkanischen Geschichte von Gran Canaria. 

 Blick in die Caldera Los Marteles
Blick in die Caldera Los Marteles

Vom etwas weiter oben gelegenen Aussichtspunkt „Pico de los Pozos“ auf dem Pico de las Nieves schweift der Blick über die grünen Berge und Täler bis hinüber zum Roque Nublo und Bentayga.

Wir statten den beiden Bergdörfern Cruz de Tejeda und Artenara einen Besuch ab. In zweiterem treffen wir am Aussichtspunkt Mirador de Unamuno auf eine Statue des spanischen Schriftstellers Miguel de Unamuno.

Blick auf den Roque Bentayga
Blick auf den Roque Bentayga

Der Blick schweift in die Ferne auf Altavista, Vega de Acusa, Roque Bentayga und den Pico de las Nieves. Noch heute leben in Artenara einige Menschen in Höhlenwohnungen.

Vom Aussichtspunkt Mirador de Degollada Becerra bietet sich ebenfalls ein schöner Blick auf den Bentayga. Wir verbringen hier den Abend und erleben einen schönen Sonnenuntergang. In der Ferne zeichnet sich der Teide auf Teneriffa gegen den rot glühenden Horizont ab. 

Aussicht auf Teneriffa
Aussicht auf Teneriffa

Ähnliche Artikel

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.