Felsen, die geschichtet sind wie Pfannkuchen. Die Rundwanderung im Naturschutzgebiet von El Torcal bei Antequera in Andalusien hat einiges zu bieten und ist in ganz Spanien eine Besonderheit.

Start am Centro de Visitantes del Torcal de Antequera

Unsere Tour beginnt am Centro de Visitantes del Torcal de Antequera, dem Besucherzentrum der El Torcal. Es gibt zwei Strecken zur Auswahl. Eine 1,5 km lange kürzere und eine gut 3 km etwas längere Version. In einigen Teilen überschneiden sie sich jedoch. Wir entscheiden uns für die längere Version.

Pfannkuchenfelsen Torcal de Antequera
Pfannkuchenfelsen Torcal de Antequera

Der Weg ist gut ausgeschildert und führt durch die verschiedenen Felsentäler mit ihren skurrilen Felsformationen. Auf bis zu 1.400 m ist man zudem recht hoch über dem Meeresspiegel. Trotzdem sieht man bei gutem Wetter das Mittelmeer bei Málagain der Ferne.

Millionen Jahre alte Kalkablagerungen

Aussicht über die Felsenlandschaft
Aussicht über die Felsenlandschaft

Die Felsen sind eigentlich Kalkablagerungen von Muscheln, die hier vor gut 150 Millionen Jahren auf dem damaligen Meeresgrund lagen. Ein bisschen Ähnlichkeit haben die Formen auch mit dem Bryce Canyon in den USA oder den Paisaje Lunar auf Teneriffa.

Felsentäler mit skurrilen Felsformationen
Felsentäler mit skurrilen Felsformationen

Gegen Ende unserer Tour wird es leider etwas neblig und beginnt zu regnen. Das bringt die Landschaft aber auch nochmals in ein ganz anderes Stimmungsbild.

Ähnliche Artikel

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.