Tour auf den Volksdreitausender Flüela Schwarzhorn im schweizer Engadin.

Auch dieses Mal dauerte das Frühstück mal wieder viel zu lange, bevor wir erst so gegen Zehn das Auto am Flüela-Pass abstellten und uns auf den Weg nach oben auf das Flüela Schwarzhorn (3147m) machten.

Unterwegs haben wir uns Zeit gelassen und viele Bilder geschossen. Gegen 12:40 erreichten wir, nach eher unschwierigem Aufstieg den Gipfel des „Volksdreitausender“. Angenehm war, dass nicht wirklich viele Menschen unterwegs waren.

Oben genossen wir die herrliche Aussicht auf das Alpenpanomara, hinunter nach Davos und hinüber auf das Weißhorn. Dann machten wir unsere Brotzeit (für die wir mehr als beneidet wurden) und schrieben uns in das Gipfelbuch. Auf dem Rückweg rasteten wir gegen 15 Uhr noch einmal auf einem großen Felsen auf ca. 2500m, von dem man mit dem Fernglas den kompletten Weg überblicken konnte und kamen ein paar Meter tiefer auch an einem kleinen Bergsee vorbei.

Gegen 17:30 erreichten wir wieder den Flüela-Pass.

Ähnliche Artikel

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.